Der Autoverwerter - Eine wahre Fundgrube, auch wenn es um Türen und Fenster geht

Autoverwertung Karlsruhe

Neben dem Dach sind wohl die Türen und die Fenster die wichtigsten Teile eines Autos, um die Fahrgäste vor Regen, Wind, Fahrtstaub und anderen Umweltbedingungen zu schützen. Da diese fast das ganze Auto umgeben, sind sie auf der anderen Seite aber auch die Autoteile, die am meisten aushalten müssen, was jedoch nicht immer gelingt. Da reicht ein Stein, ein Vogel, ein Bordstein, eine Straßenlampe oder manchmal auch ein anderes Auto aus und schon hat man einen Schaden in der Tür oder am Fenster.

Vor allem bei kleineren Auffahrunfällen kann es der Fall sein, dass das andere Auto in den Kotflügel fährt, was bei einer anschließenden Reparatur dann oftmals zur Folge hat, dass nicht nur der Kotflügel sondern auch gleich das ganze Türsegment ausgetauscht werden muss. Daher gehören Türen und Fenster eines Autos stets zu den oberen Regionen der Gebrauchtteile, welche häufig ersetzt werden müssen. 

 

Türen und Fenster als Gebrauchtteile 

Heute ist es ja gang und gebe, dass die gesamte Elektronik der Fenster in den Türen steckt. Während in älteren Autos meist noch eine Kurbel mit der Hand bedient werden kann, um das Fenster zu öffnen, haben die neuen und modernen Autos allesamt elektrische Fensterheber. Geht das Fenster oder auch die Tür kaputt, dann muss natürlich auch die komplette Fensterelektronik erneuert werden und allein das kann richtig teuer werden. Wer hier nicht unbedingt viel Geld ausgeben möchte, der sollte einer Autoverwertung den Vorrang vor der Werkstatt geben. Eine Autoverwertung ist heute neben der alt bekannten Autoentsorgung so etwas wie ein Supermarkt für Gebrauchtteile. Viele Autoverwerter aus Karlsruhe nehmen die Wagen, welche nicht mehr als Gebrauchtwagen verkauft werden können, bis auf die kleinste Schraube auseinander und verkaufen die einzelnen Teile als Gebrauchtteile über den Lagerverkauf. So kann man hier mit en wenig Glück auch eine bereits vorhandene Tür finden, bei der auch die Fensterelektronik noch intakt ist. Dann braucht man häufig nach dem Einbau der Tür diese nur noch in die entsprechende Autofarbe um zu lackieren, wenn man nicht das Glück hatte, eine Tür in der passenden Farbe zu finden. 

 

Ähnlich funktioniert auch die Heckklappe

Neben einer großen Anzahl unterschiedlicher Türen und Fenster von zahllosen Fabrikaten bieten Schrottplätze in Karlsruhe auch Hecklappen an. Wie mit den Türen kann es auch mit der Hecklappe am Kofferraum schnell passieren, dass dort eine fiese Beule oder ein extremer Schaden im Fenster auftritt. Diese kann dann günstig durch Gebrauchtteile in diesem Bereich ersetzt werden. Wer sich nicht sicher ist, welche Hecklappe er genau braucht, der sollte den Schrotthändler direkt fragen. Dieser hat in seiner Datenbank für das Lager meist eine ganze Liste von Automodellen und Hecklappen stehen, welche optimal zusammen passen. Allenfalls muss man dann auch hier die Farbe ein bisschen anpassen. Wer darüber hinaus den Einbau der Gebrauchtteile professionell machen lassen möchte, ohne gleich ein Loch im Budget zu haben, der sollte einen Schrottplatz mit eigener Werkstatt wählen. Hier können die Gebrauchtteile dann auch gleich eingebaut werden - und dies zu recht günstigen Preisen. So hat man dann auch gleich alles aus einer Hand.