Auto verschrotten – Was Sie beachten sollten

Schrottplatz in Karlsruhe

Ihr Fahrzeug ist alt und nicht mehr fahrbereit und es wird langsam Zeit Abschied zu nehmen? Ein Verkauf über das Internet oder Kleinanzeigen lohnt sich nicht mehr? Dann sollten Sie es vielleicht verschrotten lassen. Dieses sollten Sie aber von einem Fachbetrieb durchführen lassen, damit Ihr Fahrzeug auch wirklich umweltgerecht entsorgt wird. Wir sagen Ihnen was wichtig ist.

Wann Sie Ihr Auto verschrotten lassen sollten

Wenn Ihr Auto so viele Mängel aufweist oder einen größeren Unfall erlitten hat, so dass sich eine Reparatur aus wirtschaftlicher Sicht nicht mehr lohnt, dann sollten Sie es zur Autoverwertung Karlsruhe bringen. Ideal ist es, wenn Sie mit dem Auto noch zum Schrottplatz fahren können und ihn  dort abgeben. Dann können Sie die Nummernschilder entfernen und mit der Zulassungsbescheinigung Teil I und II, sowie dem Verwertungsnachweis Ihr Auto abmelden gehen. Achten Sie aber darauf, dass Sie vorher alle persönlichen Dinge entfernen. Denn ist das Auto einmal auf dem Schrottplatz, kann es sein, dass es schnell der Verwertung zugeführt wird. Danach ist alles verloren. Schauen Sie also einmal ins Handschuhfach unter auch unter die Sitze. Wer weiß, was Sie dort noch alles finden werden.

Welche Fahrzeuge verschrottet werden können

Sie können natürlich nicht nur Ihr Auto verschrotten lassen. Auch KLKWs, Busse oder Transporter können dort abgegeben werden. Ebenfalls alle Krafträder wie Motorräder, Motorroller oder Mofas können der Verwertung zugeführt werden. Aber nicht nur die Annahme des Schrotts ist wichtig, sondern auch eine fach- und umweltgerechte Entsorgung. So können wertvolle Ressourcen dem Kreislauf wieder zugeführt werden. Bei der Autoverwertung Karlsruhe werden alle Bestandteile des Fahrzeugs sorgfältig verwertet. Das ist besonders wichtig bei modernen Fahrzeugen, da hier eine ganze Menge Elektronikschrott anfällt, der speziell entsorgt werden muss. Aber auch die Trockenlegung sollte fachgerecht durchgeführt werden, damit zum Beispiel Altöle nicht ins Grundwasser geraten. 

Das Auto vom Schrotthändler abholen lassen?

Sie haben natürlich auch die Möglichkeit bei einem seriösen Betrieb Ihr Auto zu Hause abholen zu lassen. Das bietet sich immer dann besonders an, wenn dieses nicht mehr fahrbereit oder bereits abgemeldet ist. Dies geschieht in der Regel für Sie ohne weitere Kosten. Damit sparen Sie nicht nur Zeit, sondern zusätzlich noch Kosten und Nerven. Normalerweise müssten Sie sich wahrscheinlich einen Anhänger leihen, mit dem Sie das Auto transportieren könnten. Auf Wunsch übernimmt die Autoverwertung auch die Abmeldeformalitäten, so dass Sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Möchten Sie Ihr Auto trotzdem selbst abmelden, ist dies natürlich möglich. 

 

Lassen Sie die Verwertung Ihres Autos durch einen zertifizierten Betrieb vornehmen, bringt das also nur Vorteile für Sie. Sie sparen nicht nur Zeit und Geld, sondern können sich auch darauf verlassen, dass die Entsorgung fach-  und umweltgerecht durchgeführt wird. Und vielleicht haben Sie ja Glück und der Schrotthändler bietet Ihnen sogar noch ein paar Euro für Ihr Auto. Dies ist abhängig von Modell und Zustand und ob der Händler vielleicht noch einige Teile weiterverkaufen kann. Einen Verlust erleiden Sie auf jeden Fall nicht.